Destination Flims Laax Falera Zweitwohnungen Allgemein Tourismus Allgemein

Top Aktuell

Umfrage zukunftSURSELVA - MITMACHEN & MITGESTALTEN

Wie soll in der Surselva gelebt und gearbeitet werden? Wie kann man die Region für Einheimische, Zweitwohnungseigentümer und Touristen attraktiver machen? Wie kann man mit den anstehenden Herausforderungen umgehen? Auf diese und andere Fragen sucht die Regiun Surselva gegenwärtig Antworten – in einem ersten Schritt von der Bevölkerung via Online-Umfrage, aber auch von ausgewählten Einwohnerinnen und Einwohnern im Rahmen von Workshops, die vom 21. bis 29. August an verschiedenen Orten zwischen Laax und Disentis über die Bühne gehen.

Das Ziel der Aktionen: In einem mehrmonatigen Prozess soll eine Zukunftsstrategie mit konkreten Massnahmen für die Surselva entwickelt werden.

Die Regiun Surselva will in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung gesellschaftliche und wirtschaftliche Perspektiven für die Talschaft entwickeln und Antworten auf folgende Fragen suchen:

  • Wie wollen wir in Zukunft in der Surselva leben und arbeiten?
  • Wie kann die Region für Einheimische, Zweitheimische und Touristen attraktiver werden?
  • Wie soll sich die Surselva entwickeln, damit man sich auch künftig hier Zuhause fühlt?

Haben auch Sie sich schon diese oder andere ähnliche Fragen gestellt und möchten Sie mit Ihren Antworten einen Beitrag zur Zukunft der Regiun Surselva leisten? Dann laden wir Sie als Mitglied der IG Zweitwohnungen Flims-Laax-Falera ein, an der Umfrage teilzunehmen.

Teilnehmen können ALLE, denen die Region am Herzen liegt und die einen engen Bezug zur Surselva haben. Alter und Wohnort spielen keine Rolle. Mehrere Teilnahmen aus gleicher Familie sind möglich.

Über die Strategie «zukunftSURSELVA»

Die Umfrage bildet den Auftakt für den Strategieprozess «zukunftSURSELVA». Im Mittelpunkt stehen die grossen technischen und gesellschaftlichen Veränderungen und ihre Bedeutung für die Surselva. Mit Ihren Antworten und Ideen helfen Sie, Visionen und konkrete Massnahmen zu erarbeiten. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern und der HSG-Uni St. Gallen wird in den nächsten Monaten die Strategie zukunftSURSELVA erarbeitet.

Weitere Informationen zur Strategie finden Sie hier: Regiun Surselva | Zukunft der Surselva mitgestalten (regiun-surselva.ch)

Wir werden Sie über weitere Neuigkeiten in Zusammenhang mit diesem Projekt informiert halten. Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!

Zur Umfrage: Umfrage (unipark.de) 

22. August 2021


 

Mitgliederbrief vom 13. August 2021

Sehr geehrte Damen & Herren

Mitte Juli durften wir Ihnen mitteilen, dass die Gespräche mit dem Flimser Gemeindepräsidenten Martin Hug und dem CEO der Weissen Arena Gruppe, Markus Wolf, erfolgreich gestartet sind. Sehr wichtig ist eine gute Kommunikation zwischen der Destination und den Zweitwohnungseigentümern. Um diese zu verbessern, soll eine gemeinsame Informationsveranstaltung durchgeführt werden. In der Zwischenzeit konnte das Datum gefunden werden und wir geben Ihnen dieses gerne schon jetzt bekannt:

Samstag, 27. November 2021 um 16.00 Uhr

Der Veranstaltungsort wird je nach Teilnehmerzahl festgelegt. Gerne informieren wir Sie weiter, sobald wir konkrete Informationen haben.

Vertreter der FLFM (Flims Laax Falera Management) AG, Gemeinden und WAG (Weisse Arena AG) informieren an dieser Veranstaltung Zweitwohnungseigentümerinnen und -eigentümer unter anderem über folgende verschiedene Aktualitäten:

  • Gästekarte: Angebot, Mitwirkung und Neues
  • Modernisierung am Berg und Erweiterung der Beschneiung
  • Laax Inside App: Nutzen und Unterstützung
  • Einbezug von Zweitwohnungsbesitzern in Workshops und Projekte

Unsere IG ist für die lokale Vernetzung auch im Vorstand des HEV (Hauseigentümerverband) Surselva vertreten. Diese Organisation unterstützt auch Zweitwohnungseigentümerinnen und -eigentümer. Offenbar nehmen immer häufiger Personen aus dieser Gruppe die Dienstleistungen wahr. Damit Sie beispielsweise von einer kostenlosen Erstberatung durch einen ortsansässigen Juristen profitieren können, empfehlen wir Ihnen eine (Zweit-) Mitgliedschaft à CHF 45.00. Wir meinen, eine lohnende Investition, zumal viele zusätzliche Vergünstigungen auf Sie warten. Hier finden Sie alles Wissenswerte: https://www.hev-surselva.ch.

Der Vorstand hofft, dass wieder «normale» Zeiten anbrechen. Wir bleiben zuversichtlich, uns an der nächsten Mitgliederversammlung wieder persönlich treffen zu können. Danke, dass Sie sich folgendes Datum in Ihrer Agenda vormerken:

Samstag, 5. März 2022 um 17.00 Uhr in der «la fermata» Falera

Nun wünschen wir Ihnen einen schönen Restsommer, freuen uns auf die eine oder andere Begegnung und grüssen Sie herzlich

Vorstand IG Zweitwohnungen Flims Laax Falera

Ursula Hofstetter, Präsidentin ad interim

 


 

VORPROJEKT GEMEINDEFUSION LAAX, SAGOGN & SCHLUEIN
Die Zweiwohnungseigentümer sind eine wichtige Wirtschaftskraft und daran interessiert, aktiv an der Entwicklung der Destination mitzuwirken. Die seit 2014 bestehende Interessengemeinschaft vertritt über 650 Zweitwohnungs-Haushalte aus Flims, Laax und Falera. Im Zusammenhang mit der geplanten Gemeindefusion (voraussichtlich für 2023) zwischen Laax, Sagogn und Schluein, haben wir unsere Aktivitäten auf diese Gemeinde ausgedehnt. In Sagogn gibt es ca. 300 und in Schluein ca. 200 Zweitheimische. Seit Dezember 2020 konnten wir bereits 20 Neumitglieder aus Sagogn gewinnen und es würde uns freuen, wenn wir möglichst viele weitere Neumitglieder auch aus Schluein dazugewinnen könnten. Helfen Sie uns diese Flyer an Freunde und Bekannte weiterzuleiten, damit wir auch ihre Interessen vertreten können:
Flyer 2.0: Sagogn & Schluein im Rahmen des Vorprojektes der geplanten Gemeindefusion
Flyer 1.0: Von Zweitheimischen zu Einheimischen - Ein Dialog in der Gemeinde Sagogn

28. Juli 2021


 

Fortsetzung der Gespräche mit den lokalen Verantwortungsträgern

Ende Juli wird eine IG-Delegation die Zukunftsgespräche mit Vertretern aus Flims/Laax weiterführen. Dabei wird es vor allem darum gehen, eine Informations-Veranstaltung für den Spätherbst/Frühwinter vorzubereiten. An diesem Anlass werden alle FeWo-Eigentümer über die Neuigkeiten für die kommende Winter-Saison sowie über die Ausbaupläne in der gesamten Feriendestination informiert werden. Auch über eine Aufwertung der Gästekarten soll dann Konkreteres vorliegen.

Sollte diese nach längerer Zeit erste Zusammenkunft erfolgreich verlaufen, können sich alle Verantwortungsträger vorstellen, in Zukunft an gemeinsam Veranstaltungen daran zu arbeiten, die Destination noch wertvoller für Gäste und Einheimische zu machen.

13. Juli 2021


 

ALPEAN - Coworking Space Area Sommer-Kennenlernrabatt für Zweitwohnungseigentümer Flims-Laax-Falera & Sagogn

Während den Monaten Juli & August 2021 bietet das ALPEAN allen Zweitwohnungseigentümer einen 10%-Kennenlernrabatt für den Erstbesuch der Coworking Space Area.

Die Konditionen sind wie folgt: 

  • Beschränkt auf die Monate Juli & August 2021
  • Zweitwohnungseigentümer aus Flims-Laax-Falera oder Sagogn
  • 10% Vergünstigung auf Tagestickets für ALPEAN Coworking Space in Laax
  • Erster Besuch auf Voranmeldung, www.alpean.ch, info@alpean.ch, Tel. 078 921 7000 

13. Juli 2021


 

Eröffnung des längsten Baumwipfelpfades der Welt in Laax am 11. Juli 2021

Wie Sie sicherlich schon erfahren haben, wird am Sonntag, 11. Juli der weltweit längste Baumwipfelpfad für alle Gäste in Laax eröffnet werden. Aus Kapazitätsgründen wird die Anlage am Samstag nur alle in Laax wohnhaften Personen zugänglich sein. Am Sonntag startet dann der reguläre Betrieb. Erfreuliche News gibt es bezüglich Ermässigungen für Ferienwohnungseigentümer. Sie werden nämlich – wie übrigens seit längerer Zeit am Caumasee – den Einheimischen gleichgestellt und erhalten über die Gästekarte von Flims-Laax-Falera einen Rabatt von 40% auf den Normalpreis.

Weitere Infos über den "Senda dil Dragun" finden Sie hier: Baumwipfelpfad | Flims Laax Falera

6. Juli 2021


 

Amt für Immobilienbewertung des Kantons GR – Fragebogen Revisionsbewertung

Anfrage eines IG Mitgliedes vom 21. Juni 2021:

Vor einigen Tagen haben wir vom Bündner Amt für Immobilienbewertung die schriftliche Mitteilung für eine Revisionsbewertung unserer Ferienwohnung in Laax erhalten. Im Fragebogen zu dieser Revisionsbewertung werden verschiedene Punkte abgefragt. So unter Punkt 8: „Liegenschaften mit einem Neuwert über CHF 100’000 werden in der Regel, aber nicht immer, besichtigt. Wird ausdrücklich eine Besichtigung erwünscht?“ => Ja / Nein

Gerne möchten wir Sie anfragen, ob die IG Zweitwohnungseigentümer eine Besichtigung empfiehlt oder eher nicht empfiehlt. Für Ihre Prüfung und kurze Rückmeldung danken wir Ihnen vielmals.

Untenstehend zwei unabhängige und unverbindliche Einschätzungen zu Punkt 8 im Formular der Immobilien-Revisionsbewertung vom 25. Juni 2021:

Hauseigentümerverband (HEV) Surselva:
Grundsätzlich ist eine Begehung vor Ort nicht nötig und eher unüblich bei Revisionsbewertungen der Bestandes-Immobilien. Ausser man hat Investitionen ohne nachweisbare Belege getätigt (z.B. viel wertvermehrende Eigenleistung), wesentliche bauliche Veränderungen gemacht oder man ist nach der Revisionsbewertung mit dem Wert nicht einverstanden. Ansonsten werden sog. «Schreibtischbewertungen» gemacht, d.h. die damaligen Werte der letzten Bewertung indexiert, mit internen Datensätzen verglichen und zusätzliche Investitionen berücksichtigt. In diesem Fall, der ja gut dokumentiert ist, würde ich nichts machen resp. die Bewertung abwarten und allenfalls dann aktiv werden.

Unabhängiger Steuerberater in Chur:
Er kennt die Frage 8 des Fragebogens und geht eigentlich davon aus, dass das Amt für Immobilienbewertung nicht genügend Leute hat um alle Liegenschaften zu besichtigen. Für den betroffenen Besitzer dürfte eine Besichtigung wohl nur dann allenfalls ein Vorteil sein, wenn die Immobilie in einem eher schlechten Zustand ist. Dann sieht die bewertende Person, dass kaum Luft nach oben ist. Bei den meisten Immobilien dürfte es kaum ein Vorteil sein, wenn eine Besichtigung erfolgt. Im Normalfall würde man eher die Box "Nein" ankreuzen. "Ja", falls man der Meinung ist, dass die Immobilie eher in einem schlechten Zustand ist, was wenigstens auf die Bewertung einen positiven (=tiefe Bewertung) Einfluss haben sollte.

27.6.2021


 

Rücktritt Reto Fehr - Präsident IG Zweitwohnungseigentümer Flims-Laax-Falera

13. Juni 2021

Geschätzte Mitglieder

Die Anfang Jahr erfolgte und in den letzten Wochen stattgefundene Wiederaufnahme des Dialoges zwischen Gemeindevertretern, der Weissen Arena AG (WAG) und unserer IG fand mit neuen Ansprechpartnern aller beteiligten Parteien statt. Die ersten Gespräche waren konstruktiv und werden in den kommenden Monaten weitergeführt.

Die Delegation des Vorstandes konnte die Anliegen unserer IG einbringen, so wurden Themen wie die Zusammenarbeit der Gemeinden mit den Leistungserbringern, die Gästekarte und mögliche gemeinsame Veranstaltungen besprochen.

Präsident Reto Fehr unterstützt den Weg des Dialoges. Gleichzeitig wurde ihm bewusst, dass er seinen Beitrag nicht in der seiner Funktion entsprechenden Form und in der von ihm gewünschten Qualität leisten kann. Konsequenterweise  stellte er in Absprache mit den Vorstandmitgliedern sein Amt als Präsident mit sofortiger Wirkung zur Verfügung und ist aus dem Vorstand zurückgetreten. Der verbleibende Vorstand wird die Interessen und den Zweck der IG mit ebenso grossem Einsatz weiterverfolgen.

Als Gründungspräsident war Reto Fehr die Identifikationsfigur der IG Zweitwohnungseigentümer Flims Laax Falera. Er hat mit unermüdlichem Einsatz und grosser Passion den Verein von Beginn an als wichtigen Gesprächspartner für Gemeinden, die WAG aber auch für die vielen Eigentümer*innen, welche ihre Frei- und Ferienzeit in der Region verbringen, positioniert. In den vergangenen sieben Jahren setzte er sich an vorderster Front für Transparenz, Dialog und Wertschätzung ein. Nicht nur für die Region Flims-Laax-Falera sondern generell für die Anliegen von Zweitwohnungseigentümern. Der Vorstand bedauert seinen Entscheid sehr, auch wenn die Gründe nachvollziehbar sind. Er  dankt Reto Fehr im Namen aller IG-Mitgliedern recht herzlich. Seine Verabschiedung wird an der kommenden Mitgliederversammlung stattfinden.

Damit der Vorstand weiterhin seine Aufgaben erfüllen kann, übernimmt die Vizepräsidentin Ursula Hofstetter ad interim die Leitung. Anlässlich der kommenden Mitgliederversammlung wird das Präsidium neu bestimmt.

Für allfälligen Fragen melden Sie sich bitte per Email an die folgende Adresse: info@zweitwohnungenflimslaaxfalera.ch

Im Namen von Reto Fehr und des Vorstandes


 

Aktuelle Mitgliederzahl, Stand Juni 2021: ca. 650

 


 

Mitteilungen aus dem Jahre 2020

 


 

Archiv (Mitteilungen vor 2020)

Energiewende in der Schweiz - was kommt auf uns zu?
Einladung HEV Surselva zur Herbstversammlung 2019
Datum:   7. November 2019
Zeit:          18:30h Türöffnung / 19:00h Beginn der Veranstaltung
Ort:            Ilanz, Aula Schulhaus

Weitere Details hier


 

Mit grossem Bedauern müssen wir Sie über den plötzlichen Tod von unserem Vorstandsmitglied Urs Fehr informieren.

Mit seiner direkten und engagierten Art war er eine Bereicherung für unseren Vorstand. Wir haben seine Mitwirkung sehr geschätzt. Spontan, kreativ und humorvoll hatte er immer wieder gute Ideen. Dabei war er aber auch bereit, diese mit persönlichem Einsatz für unseren Verein zu realisieren. 

Vorstand IG Zweitwohnungseigentümer Flims Laax Falera

 


la fermata Falera - Kulturprogramm 2018/2019
Spezielles Angebot für die Zweitwohnungseigentümer von Flims, Laax  und Falera

Mit der Gästekarte erhalten die Zeitwohnungseigentümer von Falera, Laax und Flims auf das Abo-Cultura zusätzlich 5 % Rabatt.
Für 2 Personen bezahlt man so Netto Fr. 332.50. Mit dem Abo Cultura können Sie alle 10 Veranstaltungen im Gesamtwert von CHF 774.-- besucht werden.
Auch wird den Gästen neu ein TestAboCultura, 3 Veranstaltungen Ihrer Wahl, für Fr. 99.-- angeboten (Angebot limitiert).
Flyer AboCultura
Weitere Informationen unter la fermata Falera

FLYER: VON ZWEITHEIMISCHEN ZU EINHEIMISCHEN - EIN DIALOG
25.8.2018 - Dorf- und Gewerbefest in Flims: Die IG war ebenfalls mit einem Stand präsent und damit auch nochmals auf die Interessen der IG Zweitwohnungseigentümer Flims Laax Falera aufmerksam machen. Die Interessen der IG basieren auf 3 Säulen: TRANSPARENZ, DIALOG & WERTSCHÄTZUNG. Was darunter im Detail zu verstehen ist, wurde in einem speziellen Flyer kurz zusammengefasst.
Flyer: Von Zweitheimischen zu Einheimischen - Ein Dialog

Das Regionalspital Ilanz wendet sich an die Zweitwohungseigentümer der Region Surselva und bietet ihre Dienstleistungen an:
Schreiben an die Zweitwohnungeigentümer der Surselva
Angebotsflyer für die Zweitwohnungeigentümer zu den Dienstleistungen des Regionalspitals Surselva in Illanz

Tourismus im Aufwind? - Ruinaulta vom 11. Mai 2018
Veranstaltung der BDP Imboden. Unter der Moderation von Gieri Spescha, Kommunikationsspezialist und Journalist beziehen Jon Domenic Parolini, Guido Casty (Gemeindevorstand Flims und Kandidat Grossrat) und Jürg Schmid Position.
Wann: 22. Mai 2018, 19:30h
Wo:      Gemeindesaal Flims
weitere Informationen

Ist Ihre STROM-Schlussrechnung für das Jahr 2017 korrekt?

Sind Sie in Flims wohnhaft - kontrollieren Sie Ihre Stromabrechnung. Vielleicht können Sie noch etwas sparen!
Ende Januar erhalten Sie jeweils Ihre Strom-Schlussabrechnung für das vergangene Jahr. Wir möchten Sie auffordern, diese doch einmal etwas genauer anzuschauen.

Ist Ihr Verbrauch über 1'500 kWh/Jahr? 
Falls Sie diese Frage mit JA beantworten und keine konkrete Wahl betreffend Tag/Nacht-Tarif getroffen haben, sollten Sie überprüfen, welcher Tarif angewandt wurde

Wurde der EINHEITSPREIS angewandt?
Falls Sie diese Frage mit "JA" beantworten, ist alles in bester Ordnung.
Sollten Sie aber diese Frage mit "NEIN" beantworten müssen, so sollten Sie sich mit Flims Trin Energie in Verbindung setzen und eine Korrektur der Rechnung 2017 verlangen. Sie hätten dann eine zu hohe Rechnung erhalten! 

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Flims Trin Energie unter diesem Link

Zur kurzen Information: Die Tarife im Vergleich: 
Der Netzgrundpreis beim Einheitspreis BASIC beträgt CHF 16.50 /Monat oder CHF 198.--/Jahr, beim Einheitspreis mit einem Verbrauch über 1'500 kWh/Jahr beträgt dieser CHF 8.--/Monat oder CHF 96.--/Jahr
Der verbrauchsabhängige Energie-Preis beim Einheitspreis BASIC beträgt 8.50 Rp/kWh und beim Einheitspreis 7.50 Rp/kWh
Der verbrauchsabhängige Netz-Preis beim Einheitspreis BASIC beträgt 9.00 Rp/kWh und beim Einheitspreis 8.50 Rp/kWh

Zur Preisliste 2017 - Flims Trin Energie


 

Gerichtsurteil Gästetaxen

 

 

Dokumente

Neues Tourismusgesetz

Gäste- und Tourismustaxengesetz

Informationsveranstaltung für Zweitwohnungsbesitzer der Destination Flims Laax vom Freitag, 17. Januar 2014 in Flims

Präsentation - allgemeiner Teil
Präsentation - rechtliche Aspekte

Hier finden Sie die verschiedenen Unterlagen zum Gesetzesentwurf: